Kurzchronik

Aus der Geschichte der Pfullendorfer Kleintierzüchter

1902 der Beginn der Vereinsgeschichte.

Der Großherzog von Baden begeht sein 50-jähriges Regierungsjubiläum.

Seit 1907 heißt der Verein Geflügel-, Vogel- und Kaninchenzuchtverein Pfullendorf und Umgebung. Hauptlehrer Albert Stadelhofer aus Aftholderberg war der Vorsitzende.

Die 1. Seegau- Kaninchenverbandsausstellung wurde an Pfingsten 1909 in Pfullendorf durchgeführt. 

51 Mitglieder aus dem Oberen Linzgau gehörten dem Verein an.

Die erste Lokal- und Bezirksausstellung wurde im Dezember 1910 auf der Kegelbahn der " Grünen Burg " durchgeführt. Fünf Preisrichter bewerteten die ausgestellten Tiere, 170 Kaninchen,98 Geflügel, 106 Tauben und 31 Vögel waren zu bewerten.

Im Pfullendorfer Anzeiger vom April 1912 wird ein reges Interesse für die Kleintierzüchter von Seiten der Großherzoglichen Autoritäten ausgestellt.

Im Dezember 1912 wurde die erste Vogelschau im Gasthof zum "Grünen Baum" durchgeführt. In der Hauptsache wurden Kanarienvögel ausgestellt.

Im Juni 1915 waren 18 Mitglieder zur Armee eingezogen worden.

Von der West- und Ostfont nichts Neues, so lautet am 27. Dezember 1916 der amtliche Bericht von Berlin. Viel Neues gab es auch im Verein nict zu berichten.

Im Januar 1916 wurde eine Kaninchenfellsammelstelle eingerichtet.

Generalversammlung am 9. Februar 1919.

1921  wurde wieder eine Ausstellung durchgeführt.

Futterknappheit im Jahr 1922.

Nach der Inflation 1923 betrug der Beitrag 20 Pfennig pro Monat.

1932 waren nur noch 5 Mitglieder im Verein.

1933 war kein Beitrag mehr gezahlt worden. Daraufhin erfolgte am 9. April 1933 die Auflösung.

Am 09. Juli 1939 erfolgte die die Neugründung des Kleintierzuchtvereines Pfullendorf. Seit der Gleichschaltung 1933 waren auch die Kleintierzuchtvereine dem Reichsnährstand angeschlossen. Zur Vereinsrasse wählte man den Deutsche Widder.

1939 wurde eine Jugendgruppe gegründet.

Gemäß den Richtlinien von 1942 mussten bis 1943 nicht rassereine Tiere abgeschaft werden. Das Führerprinzip galt auch im Verein. Sechs Mitglieder zählte der Verein damals.

Einen Monat vor der Währungsreform, am 23. Mai 1948, trafen sich 17 Kleintierzüchter Pfullendorfs zu einer Gründungsversammlung.

Im Dezember 1949 wurde eine Kreisausstellung durchgeführt mit ca. 210 Tieren, 1/3 Geflügel und 2/3 Kaninchen.

1960 Kreisschau des Kreisverbandes Überlingen